No items found.

Ich will! Ich will!

„Ich will einen Schokoriegel!“, tönt es schrill aus der Warteschlange an der Supermarktkasse. Wer kennt sie nicht, diese Situation, wenn man mit Kindern an der Quengelzone vorbeimuss. Aufmerksam verfolgen die Wartenden den „Kampf“: Wird die Mutter oder der Vater nachgeben? Oder bleibt es bei einem „Nein“? Sind Kinder grundsätzlich Vorlaut? Oder hören nicht zu?

„Kinder brauchen Grenzen, damit sie sich orientieren können. Nur wenn Eltern oder Lehrpersonen klare Regeln aufstellen und diese auch klar ansagen, findet sich ein Kind in unserer Gesellschaft zurecht.“ Regeln geben nicht nur Sicherheit und Schutz, sondern auch Halt und Orientierung. Für Eltern ist es nicht immer leicht konsequent zu bleiben.

Zum einen liegt es daran, dass sie den Frust der Kinder, wenn sie ein „Nein!“ oder „Stopp!“ hören, kaum ertragen. Zum anderen kostet die Auseinandersetzung viel Kraft –, dann scheint ein „Ja!“ der leichtere Weg zu sein

Wir wollen die Kinder selbst fragen, inwieweit sie bereit sind auf Dinge zu verzichten, welche Regeln und Grenzen sie kennen, und ob sie bereit sind Kompromisse einzugehen. Spielerisch werden wir in kleinen Theaterszenen rausfinden, wie sie die Situationen selbst erleben und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Mit Musik und Tanz ergründen wir wertfrei ihre Teamfähigkeit, ihre Disziplin und ihre Aufmerksamkeit. Am Ende der Woche zeigen wir den großen und den kleinen Gästen, dass selbst dieses knifflige Thema durchaus Unterhaltsam sein kann.

Zielgruppe

Grundschulen
ab 2. Schuljahr

Termine

Mon
21
.
March
-
Fri
25
.
March
09:00
-
13:00
Uhr 

Termine

Präsentation

Fri
25
.
March
15:30
Uhr

Ort

Kiebitz
Marienstr. 16a 47169 Duisburg

Leitung

Şafak Pedük
Andreas Strigl

Moderation

No items found.

Anmeldeformular

Kiebitz