No items found.

Freizeit

Wir leben in einer Gegenwart in der die Zeit als Währung gehandelt wird. Jede Sekunde ist belegt und wird genutzt und wenn nicht, gilt sie als vergeudet. Wie, durch wen oder was geschieht dies? Durch die Nachrichten, die Multimedia Geräte, die sozialen Netzwerke oder durch die Technik, die schier unbegrenzte Geschwindigkeiten ermöglicht? Wir möchten uns der Fragen stellen. Benötige ich jeder Zeit Beschäftigung? Was passiert ohne Beschäftigung? Braucht der Mensch die Langeweile? Welche Bedeutung hat es die Gedanken mal gehen zu lassen? Ist Entschleunigung gegen die Gesellschaft? Wo bleibt mein Rhythmus?

Der Anfang des Lebens festgelegt in Strukturen und Vorgaben. KiTa - Einschulung - G8/G9 - Ausbildung/Studium - Arbeitswelt. Darf man sich dem entziehen? Was passiert, wenn ich die Strukturen entschleunige? Welche Auswirkungen ergeben sich daraus?

Innerhalb des Projektes möchten wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und die Planung des Alltages und der Zukunft unter die Lupe nehmen. Die Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit und Zeit bekommen, sich Gedanken zu machen und sich bewusst für eine Gestaltung zu entscheiden. 

Die Rahmenhandlung wird durch eine Gruppe Jugendlicher gebildet. Die 3 TeilnehmerInnen sehen sich mit der Problematik des schnellen Alltags und der schnellen Entscheidungen konfrontiert. Sie beschließen aktiv, sich dem Fluss der Geschwindigkeit zu entziehen, so laden sie zu „slowmotion food“ als Kontrapunkt zu „Fast Food“ ein, bei denen Handys verboten sind, rufen zum Boykott auf „Wer hat uns die Zeit geklaut?“ oder veranstalten Wettrennen, bei denen die langsamste Zeitlupe gewinnt.

Zielgruppe

Weiterführende Schulen
ab 3. Schuljahr

Termine

Mon
24
.
January
-
Fri
28
.
January
09:00
-
13:00
Uhr 

Termine

Präsentation

Fri
28
.
January
15:30
Uhr

Ort

Kiebitz
Marienstr. 16a 47169 Duisburg

Leitung

Fang-Yu Shen
Michael Hess

Moderation

No items found.

Anmeldeformular

Kiebitz