„WhatsApp Bro?!“ … und der breite Trend zur (Körper-)Spracharmut!

Die Nutzung der sozialen Medien lenkt immer mehr Jugendliche von eigener Identität und persönlichen Talenten ab. Eine tiefere Auseinandersetzung mit eigenen Themen, die Spielereien mit kreativen Ideen und die von klein auf gegebene Bewegungslust gehen immer weiter verloren.

Sich öffnen durch eigene geschriebene Texte, ein gewaltfreies Ventil finden durch Streetdance oder Rap, sich zu präsentieren ohne zu provozieren. Dies sind die Ziele, die wir mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unseres Workshops erreichen möchten.

Hip Hop ist Seelenspiegel und Sprachrohr!

Kommentar schreiben


Zielgruppe
ab 8. Schuljahr
Termine
Di 28. Februar – Fr 03. März
09:00 – 13:00 Uhr
Präsentation
Fr 03. März
13:00 Uhr
ORT
Kiebitz
Marienstr. 16a
47169 Duisburg
Leitung
Patrick Decavele
Tomasz Kwapien
Onur Saldamli