Trommel- und Percussionfortbildung

Die TeilnehmerInnen haben an zwei Tagen die Möglichkeit intensiv in die Welt der Trommelmusik einzutauchen. Die Instrumente kommen aus Westafrika, Brasilien und der Karibik und heißen Congas, Shaker, Glocken, Kpanlogos, Djembes oder Surdo-Basstrommel. Sie werden mit Stöcken, Schlegeln oder Händen gespielt und haben eines gemeinsam: Rhythmisch, in der Gruppe gespielt, bringen sie Menschen in Bewegung und verbreiten Freude.

Der Dozent Thomas Kahle zeigt die Spieltechniken der verschiedenen Trommeln und Kleinpercussion-Instrumente. Ein Ziel dieser Fortbildung ist, einfache, mehrstimmige Rhythmen zu spielen und weiterzugeben. Dazu werden auch Körper und Stimme eingesetzt.

Es gibt Trommel-Geschichten aus Ghana, Kuba und Brasilien. Und wenn gewünscht, können die TeilnehmerInnen einen kurzen Film aus einer Sambaschule in Rio de Janeiro anschauen, in welchem Kinder und Jugendliche trommeln und tanzen. Thomas Kahle hat 2009 selbst an einem Samba-Projekt mit Kindern und Jugendlichen in der Favela  „Cosme Velho“ in Rio teilgenommen. Instrumente werden zur Verfügung gestellt!

Kommentar schreiben


Termine
Mo 20. – Di 21. November
09:00 – 13:00 Uhr
ORT
Kiebitz
Marienstr. 16a
47169 Duisburg
Leitung
Thomas Kahle